Weihnachtsspendenübergabe der Sparkasse Erlangen am 10.12.2013 in der Sparkasse Erlangen am Hugenottenplatz

Die Sparkasse Erlangen setzte auch 2013 ihre vorweihnachtliche Tradition fort und förderte gemeinnützige Projekte und Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter sowie Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Bei der Weihnachtsspendenübergabe am 10.12.2013 in der Sparkasse Erlangen am Hugenottenplatz konnten wir vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Peter Buchmann und seinen Vorstandskollegen Walter Paulus-Rohmer und Heinz Gebhardt eine Spende entgegennehmen. Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse Erlangen ein deutliches Zeichen: Engagement und ehrenamtliche Arbeit wird wahrgenommen, geschätzt und aktiv unterstützt.

„Das Jahr 2013 hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement für unser aller Miteinander ist. Gerade im Hinblick auf die Flutkatastrophe, zeigt die in diesem Jahr geleistet Hilfe, dass das „Wir-Gefühl“ in unserer Gesellschaft doch recht stark verankert ist“, betonte Dr. Buchmann während der Spendenübergabe. „Sie alle, die heute hier sind, leben dieses „Wir“, indem Sie sich ehrenamtlich engagieren. Für Sie ist das „Wir“ wichtiger als das „Ich“, so Buchmann weiter.

Die Sparkasse Erlangen unterstützt deshalb als stabiler und verlässlicher Partner gerne die Leistungen gemeinnütziger Einrichtungen und Verbände, und das nicht nur finanziell: Die Mitarbeiter der Sparkasse – vom Azubi bis hin zum Vorstand – sind mit rund 300 Aktivitäten in den unterschiedlichsten karitativen, kirchlichen, sozialen, sportlichen und kulturellen Institutionen und Vereinen ehrenamtlich tätig.

Die Lernstube „Villa“ in Pottenstein bei ihrer Kennenlernfahrt, die alle – Jugendliche und Mitarbeiterinnen – begeisterte. Nachdem in diesem Jahr ein großer Wechsel stattfand, bot diese Fahrt die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre ein bisschen besser kennen zu lernen.

Den großen Wunsch der Lernstube Max-Planck-Straße nach einem Boxsack und Handschuhe konnten wir dank der Spende der Spardabank leicht erfüllen. Ein bisschen schwieriger war es, jemanden zu finden, der unseren Kindern den sachgemäßen Umgang beibringt. Aber Herr Peter, Präsident des ATSV und früher 2.Vorsitzender des Förderkreises, vermittelte uns einer seiner Trainer. So wurde 10x professionell geübt – sehr zur Freude aller Beteiligten: Kinder, Trainer, Lernstubenleitung.

Auch die Jugendlernstube gowi27 war bzw. ist noch sportlich aktiv: hier gehen die Jungs 10x zum Bouldern nach Dechsendorf. Ebenfalls unter fachkundiger Anleitung. Finanzieren konnten wir diese Aktion auch durch das Entgegenkommen der „Blockhelden“ (Inhaber des Boulderzentrums).

Die Hauptsschulabgänger der Jugendlernstube Bruck verbrachten 4 Tage in Berlin...

…genossen Großstadtflair und erlebten hautnah Historie und Kultur. Der Besuch der Aufführung der „Blue Man Group“ – zweifellos der Höhepunkt des Aufenthaltes – war durch einen Zuschuss des Förderkreises möglich.

Wunschzettelaktion am 23.12.2012 am Weihnachtsmarkt:

Schecküberreichung aus dem Erlös der Wunschzettelaktion, Sponsoren und Beschenkte

Weihnachtsspendenübergabe der Sparkasse Erlangen am 18.12.2012 in der Sparkasse Erlangen am Hugenottenplatz:

Auch im Jahr 2012 förderte die Sparkasse Erlangen wieder Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter sowie Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Bei der Weihnachtsspendenübergabe am 18.12.2012 in der Sparkasse Erlangen am Hugenottenplatz konnten wir vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Peter Buchmann und seinen Vorstandskollegen Walter Paulus-Rohmer und Heinz Gebhardt eine Spende entgegennehmen. Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse Erlangen ein deutliches Zeichen: Engagement und ehrenamtliche Arbeit werden aktiv unterstützt.

In unserer heutigen Zeit nimmt die Bedeutung des „Ich“ zu Lasten des „Wir“ immer mehr zu. „Wichtige Werte und Tugenden bleiben dabei mitunter auf der Strecke“, betonte Buchmann während der Spendenübergabe. „Vor diesem Hintergrund wird das erlebte, praktizierte und vermittelte „Wir-Gefühl“ immer wichtiger. Ehrenamtlich Engagierte stellen gerade dieses „Wir“ in den Fokus“, so Buchmann weiter. „Sie, die Sie heute hier sind, leben das „Wir“ bereits sehr ausgeprägt. Dies ist erwähnenswert, bemerkenswert und bewundernswert.“

Das lokale ehrenamtliche Engagement zahlreicher Bürgerinnen und Bürger, so wie es in der Region geleistet wird, prägt daher auch die Geschäftsphilosophie der Sparkasse. „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, Sie dabei – so weit uns dies möglich ist – als sicherer, stabiler und verlässlicher Partner zu unterstützen“, führte er fort. Die Sparkasse Erlangen unterstützt gerne die Leistungen gemeinnütziger Einrichtungen und Verbände, und das nicht nur finanziell: über 300 Mitarbeiter der Sparkasse – vom Azubi bis hin zum Vorstand – sind ehrenamtlich tätig.

Die Spielstube und die Grundschullernstuben Bruck besuchten ein Mitmach-Theater: Frau Rund (wie eckig) nahm alle mit auf ihrer Reise durch die Welt. Damit der Fliegende Teppich auch abhob, mussten allle mithelfen: in die Hände spucken, feste reiben, dann tüchtig pusten und mit den Armen wedeln. Zum Landen mussten alle laut „laaanden“ rufen und während Frau Rund dann die Gegend erkundete, durfte ein Kind auf ihren Liebling, die Luftballon-Schnecke, aufpassen („wenn sie weint, bitte vorsichtig streicheln“).

Menü schließen